Bürgerinitiative 

"IG-Meierwik"

V.i.S.d.P.:

Dr. Knut Walluscheck

Uferstraße 9

24960 Glücksburg

E: info@ig-meierwik.com

© 2019 by IG-Meierwik
Proudly created with Wix.com

News:

Was gibt es neues bei der IG-Meierwik ?

24.07.2019

Wir haben wieder "Nachwuchs in der Bucht von Meierwik" !

Ein YouTube Video zeigt die zauberhafte Mittelsäger- Familie in unserer schönen Bucht. 

Dies ist der Link: 

https://youtu.be/l1wrT3QtW2E

14.07.2019

Wir haben das Quorum unserer Online-Petition erreicht !!!

Wir haben die erforderlichen Stimmen aus Glücksburg erhalten damit unsere Plattform "Open Petition" die Online-Petition bei der Stadt Glücksburg einreicht und eine Stellungnahme der Stadtvertreter anfordert. 

10.07.2019

Über 1000 Stimmen für unsere Online-Petition !!!

Wir haben heute die 1000 Stimmen für unsere Online-Petition überschritten !!!

Davon 450 in den letzten 4 Tagen. Ein toller Erfolg, der zeigt dass wir eine große öffentliche Meinung hinter uns haben. Das von Teilen der Politik dargestellte "öffentliche Interesse", welches die B-Plan-Änderung in veröffentlichter Form mit Bau einer Seebrücke überhaupt nur ermöglichen würde, ist keineswegs auch real vorhanden.

Bitte unterstützt uns weiter und teilt das Video und den Link zur Petition !!!

Wir möchten den Glücksburger Politikern gerne auch in Zahlen zeigen wie das öffentliche Interesse wirklich aussieht.

07.07.2019

Unser YouTube-Video "Meierwik unsere Perle" geht online und erreicht in nur 3 Tagen rund 2500 Besucher.

Dies ist der Link: 

https://www.youtube.com/watch?v=XPyFCZfftBU

Bitte teilt das Video über euer Social Network wo immer ihr könnt.

05.07.2019

Das Flensburger Tageblatt / SHZ und Flensburg Avis berichten umfangreich über die Bauausschuss-Sitzung vom 03.07.2019

Das Flensburger Tageblatt berichtet unter dem Titel "Aufstand gegen Meierhof-Pläne " ausführlich von der Bauausschuss-Sitzung vom 03.07.19 und der sehr kritischen Diskussion sowie der ohne aktuelle Gutachtenerstellung nicht erfassbaren positiven Stellungnahme der UNB. 

Auch Flensburg Avis berichtete umfangreich und zeigte ebenfalls das vom Investor veröffentlichte Modell mit bebauter Seebrücke.

03.07.2019

Bauausschuss-Sitzung in Glücksburg gibt Sachstandsbericht zur geplanten B-Plan-Änderung "Alter Meierhof"

Obwohl weiterhin kein offizieller Antrag des Investors vorliegt gab es inzwischen 3 nicht-öffentliche Informations-Veranstaltungen zwischen Investor und Stadtvertretern/ Bauausschuss der Stadt Glücksburg. Bei dem letzen dieser Treffen gab die Untere Naturschutzbehörde (UNB) den Politikern ihre Beurteilung der Planung bekannt. Daraufhin wurde der Sachstand der Planung auf die Tagesordnung der Bauausschuss-Sitzung am 3.7.19 gesetzt.

Die Öffentlichkeit war zugelassen, jedoch war nur eine Frage pro Person im Rahmen der Einwohnerfragestunde erlaubt. Es gab initial einen heftigen Disput, da die Fragen der Einwohner vor der Information über den Sachstand gestellt werden sollten. Dies wurde dann teilweise gelockert, so dass 15 Minuten für Fragen nach dem Sachstandsbericht eingeräumt wurden.

Herr Demuth stellte ein Planungsmodell (s. unten) vor, das einen mehrgeschossigen Anbau zeigt, der bis an die Grenze der Steilküste heranreicht. Er berichtete ferner über eine geplante Erweiterung des Spa-Bereichs auf 2000 qm. Dieser ist im Modell in Form einer Galerie vor der Steilküste erkennbar. Hierfür wäre dort die Abtragung von Boden erforderlich. Ferner wird in dem Modell eine ca 100 Meter lange Seebrücke gezeigt, die in der Mitte und insbesondere auf dem Brückenkopf eine nicht unerhebliche Bebauung trägt. Die aktuell bestehenden großen Bäume und die ausgedehnte Vegetation entlang der Steilküste sind in dem Modell nicht dargestellt. Auch der Zugang des Hotels zur Seebrücke ist inzwischen durch die Steilküste vorgesehen.

Herr T. Roos als Vorgesetzter der UNB stellte sodann ausführlich dar, dass die UNB aktuell keine relevanten Widersprüche gegen die Planung erkennen kann. Die "Ampel stehe derzeit auf gelb und nach Vorliegen der Gutachten erwarte er dass die Ampel auf grün zeigt". Diese Aussage vor einer offiziellen Antragstellung zu treffen und bevor ein Umweltbericht oder ein Artengutachten überhaupt beauftragt wurde führte zu massiven Protesten. Insbesondere auch dadurch, dass der bestehende Umweltbericht der letzten 3. B-Plan-Änderung des Hotels Alter Meierhof zu komplett gegensätzlichen Beurteilungen kommt. Herausgestellt wurde, dass die geplante B-Plan-Änderung nur durch ein übergeordnetes öffentliches Interesse durchzusetzen ist. Dieses wurde von den Diskutanten in Frage gestellt, zumal weiterhin nicht benannt werden konnte ob und wie die Seebrücke jemals der Öffentlichkeit zugänglich sein wird.

28.04.2019

Graugänse bekommen Nachwuchs im LSG direkt vor dem

Hotel "Alter Meierhof"

Es hat Nachwuchs gegeben in der Bucht von Meierwik. Das erste Graugans-Brutpaar führt direkt vor dem Hotel zwei Gössel. Es hat sich den ruhigen abgelegenen Bereich vor dem Hotel ausgesucht. Genau hier soll die Seebrücke entspringen. Die scheuen Graugänse würden hier weder brüten noch ihre Jungen aufziehen, wenn 200-300 Tagesgäste eine Seebrücke nutzen.

Sie brauchen unseren Schutz.

17.04.2019

Lokaltermin des Bauausschußes im Hotel "Alter Meierhof"

Die Mitglieder von Bauausschuss und Stadtvertretung der Stadt Glücksburg machen sich ein Bild von den lokalen Gegebenheiten im und am Hotel "Alter Meierhof" im Hinblick auf die angekündigten Baumassnahmen. 

Vertreter der IG-Meierwik finden sich am Strand ein und haben Gelegenheit im Gespräch mit Frau Bürgermeisterin Franke und Vertretern von allen Fraktionen die Sorgen über die Planungen zum Ausdruck zu bringen. Gegenüber den Stadtvertretern wurde die Bebauung der geplanten Seebrücke mit einem Thalasso-Teehaus angekündigt. 

08.04.2019

Flensburger Tageblatt:

"Seebrücken-Gegner machen mobil"

Das Flensburger Tageblatt berichtet umfangreich von den Aktivitäten der IG-Meierwik den Bau einer Seebrücke in der Bucht vom Meierwik zu verhindern. Die Online-Petition zählt inzwischen 460 Unterstützer.  

https://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/flensburger-foerde-seebruecken-gegner-machen-mobil-id23297747.html )

27.03.2019

Bürgergespräch der CDU in der Pütt

Vertreter der IG-Meierwik nehmen am Bürgergespräch der CDU teil. Die Sorgen der IG-Meierwik im Hinblick auf die geplanten Baumaßnahmen des Hotel "Alter Meierhof" werden dargestellt und lebhaft diskutiert.  

27.03.2019

Flensborg Avis:

"Widerstand gegen Hotel-Pläne aus Sorge um die Natur"

Die Zeitung Flensborg Avis berichtet von den Plänen des Hotel "Alter Meierhof" einen umfangreichen Erweiterungsbau und eine 100 m lange Seebrücke vor der Steilküste der Flensburger Förde zu verwirklichen und von dem Widerstand der IG-Meierwik. Die Online-Petition gegen eine Seebrücke wurde von über 300 Bürgern unterzeichnet. 

02.03.2019

Online-Petition und Homepage der IG-Meierwik sind online

Die Bürgerinitiative "IG-Meierwik" hat ihre Homepage veröffentlicht und eine Online-Petition gegen den Bau einer Seebrücke in der Bucht von Meierwik auf "OpenPetition" gestartet. 

01.03.2019

Flensburger Tageblatt:

"Der Alte Meierhof soll wachsen"

Das Flensburger Tageblatt zeigt in einem Artikel die auch auf der Homepage des Hotels "Alter Meierhof" abgebildete Zeichnung, die den massiven Neubau und zwei durch die Steilküste zur Förde führende Treppen darstellt. Berichtet wird von 20 bis 25 zusätzlichen Zimmern, der Vergrößerung des Spa-Bereichs um 800 qm und von einer 80-100 m langen Seebrücke mit Teehaus auf dem Brückenkopf. Es wären hierfür Änderungen im Flächennutzungsplan und B-Plan nötig. Frau Bürgermeisterin Franke wird zitiert "eine Erweiterung des Hotels müsse grundsätzlich im Einklang mit Natur, Landschaft und Anliegern erfolgen". Bauausschuß-Vorsitzender Herr Axel Sager wird zur Seebrücke zitiert "Wie soll das genehmigt werden ?". "In seinen Augen müsse ein solches Bauwerk öffentlich zugänglich werden."  Herr Theilen gibt an er "gehe behutsam mit dem Kleinod Meierwik um". Dies klingt in Anbetracht des vorgestellten Eingriffs in die Natur im bestehenden Landschaftsschutzgebiet wie Hohn. 

12.12.2018

Anwohner-Informationsveranstaltung im Hotel "Alter Meierhof"

Herr und Frau Theilen laden die Anwohner von Meierwik zu einer Informationsveranstaltung ein in der sie von dem Kauf zweier Nachbargrundstücke berichten und die Pläne eines umfangreichen Anbaus anhand von Zeichnungen und Plänen darstellen. Beschrieben werden zusätzliche 16-20 Zimmer, also ca. 40 Betten, Erweiterungen des SPA und Restaurants und eine 100 m in die Förde reichende Seebrücke die der Öffentlichkeit zugänglich sein soll und keine Bebauung haben soll.